Kontinuierliches Lernen im Parasport

Kontinuierliches und flexibles
Lernen im Parasport

Vielfältige Lernangebote für einen sauberen Sport

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) ist der größte gemeinwohlorientierte Verband für Sportler*innen mit Behinderung in Deutschland. Er besteht aus siebzehn Landesverbänden, zwei Fachverbänden und vertritt die Interessen von ca. 600.000 Mitglieder*innen. Er ist außerdem Spitzenverband für den Leistungs-, Breiten-, Präventions-, und Rehabilitationssport von Menschen mit Behinderung. Darüber hinaus ist der DBS das Nationale Paralympische Komitee für Deutschland. Den Sport von Menschen mit Behinderung gleichberechtigt in die Gesellschaft zu integrieren, ist das größte Anliegen des Verbands.

Um Menschen mit Behinderungen für den Sport zu begeistern, wird ihnen ein vielfältiges und flächendeckendes Sportangebot bereitgestellt. Dazu gehört unter anderem ein qualitativ hochwertiges Rehabilitationssportangebot. Auch auf internationaler Ebene ist der Verband sehr aktiv, denn der DBS hat sich die Stärkung internationaler Wettbewerbsfähigkeit des paralympischen Spitzensports zum Ziel gemacht.

Besonders viel Wert wird auf die qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung von Übungsleitern, Trainer*innen und medizinischen Personal im Behindertensport gelegt. Die Sicherstellung der Gesundheit und der medizinischen Betreuung von Sportler*innen steht hierbei im Vordergrund. Eine stetige Weiterentwicklung des Personals ist für die Erreichung der oben genannten Ziele notwendig. Neben den persönlichen Aus- und Fortbildungen werden bereits digitale Lernangebote eingesetzt, in denen Teilnehmer*innen Zugang zu Manuskripten, Link- und Literaturlisten sowie relevanten Informationen erhalten. 

Möchtest du sofort wissen, was das Lernangebot des DBS mit Weiterbildung in Unternehmen zu tun hat? Dann klick hier.

Fehlende Kontinuität der Lernmaßnahmen

Durch den wachsenden Bedarf an Weiterbildung im Parasport, möchte der DBS sein digitales Lernangebot weiterentwickeln und kontinuierlicher gestalten. Vor allem die Vermittlung von Lerninhalten zu Themen wie Klassifizierung im Parasport und die Weiterbildung des medizinischen Personals z.B. beim Einsatz von Untersuchungsbögen zur Feststellung der Sporttauglichkeit der Sportler*innen und der entsprechenden Diagnosen, Probleme und Verletzungen, stehen hier im Fokus. Dafür stellte sich der DBS die Frage wie ein nachhaltigerer Lerntransfer gewährleistet sowie die kontinuierliche Erweiterung von Inhalten ermöglicht werden kann. Eine komplexe Fragestellung, die den Einsatz herkömmlicher Webbased-Trainings und ihre Plattformen vor viele Herausforderungen stellte. Denn traditionelle Trainings zur Weiterbildung werden oftmals als einmalige Lernmaßnahme konzipiert und gelten nach einem Abschlusstest als beendet. Dieser Ansatz führt dazu, dass viele Themen in Vergessenheit geraten und dementsprechend nicht verinnerlicht werden. Gerade im medizinischen Bereich sollte ein kontinuierlicher Lernprozess stattfinden, um über neue Erkenntnisse, Regularien und Vorgaben informieren zu können und einen fairen sowie gesunden Sport zu ermöglichen. Zusätzlich bedarf es einer flexibleren Nutzung des Angebotes, die weder zeit- noch ortsabhängig ist und den Lernenden, wann immer sie Zeit haben mobil und flexibel Zugang zu den Lernangeboten des DBS gibt. Dabei dürfen die Auswertungsmöglichkeiten jedoch nicht fehlen, die dem DBS helfen die Relevanz der Lerninhalte sicherzustellen sowie nachzuvollziehen bei welchen Themen die Zielgruppen Verständnisschwierigkeiten haben, um z. B. weitere Lernmaßnahmen zu konzipieren oder bestehende zu optimieren.

Lerne den DBS kennen

600.000 Mitglieder*innen weltweit!

17 Landesverbände umschließt der DBS!

#1 der größte Behindertensportverband weltweit.

Die DBS-Academy in chunkx als Lösung für die Herausforderungen

Mit chunkx bietet der DBS von nun eine umfangreiche DBS Akademie an, die ein adaptives, nachhaltiges und kontinuierliches Lernangebot für den Parasport bereitstellt hat. Die Nutzer*innen lernen in drei verschiedenen Lernkanälen mehr über die Klassifizierung, die angemessene medizinische und gesundheitliche Betreuung sowie sportmedizinische Untersuchung von Athlet*innen im Parasport. So kann Wissen über mögliche Diagnosen, Probleme und Verletzungen bei dem medizinischen Personal nachhaltig bestehen und die Untersuchungsbögen noch besser ausgewertet werden.

„Mit der DBS Akademie in chunkx erreichen wir unser Ziel qualitativ noch hochwertigere Untersuchungen im Parasport durchzuführen.“

Dr. Charlotte Kreutz, Projektkoordinatorin Sportmedizin und Klassifizierung

Nachhaltiger Lerntransfer für den Parasport

Durch die Aufbereitung der Inhalte in Mikrolerneinheiten haben die Lernenden nun die Möglichkeit, einfach und kontinuierlich die Inhalte der Kurse in chunkx zu wiederholen und zu vertiefen. Unser intelligenter Algorithmus wählt Lerninhalte entsprechend dem Nutzerverhalten aus, lernt dazu und verbindet für jeden individuell relevante Themen. Dabei wiederholt der Algorithmus nicht nur Aufgaben, die falsch beantwortet wurden, sondern fragt nutzerspezifisch auch richtig beantwortete erneut ab, um den nachhaltigen Lerntransfer sicherzustellen. So können Ärzt*innen, Sportwissenschaftler*innen und das Pflegepersonal, ihre Lernsessions, wann immer sie möchten, unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgreifen. Zusätzlich können mithilfe unserer AI-basierten Inhaltserstellung, Änderungen von Regularien, Gesetzmäßigkeiten oder neue Vorschriften in Form von ergänzenden Mikrolerneinheiten automatisiert erstellt und mit der Zielgruppe geteilt werden. Weiterentwicklungen der Kanäle sowie Empfehlungen themenverwandter Artikel und Studien werden dem Lernenden auf seinem Newsfeed angezeigt.

Gamifizierte Anreize wie kleine Auszeichnungen – „chunks“ (dt. Häppchen) genannt – und Ranking-Listen geben neben hinterlegten Lernzielen Anreize, regelmäßig eine Lerneinheit zu starten und neue Inhalte der DBS-Akademie zu entdecken.

Volle Flexibilität für maximalen Lerneffekt

Die Mikrolerneinheiten können Lernende orts- und zeitunabhängig ganz einfach auf ihrem Smartphone, Tablet oder Rechner aufrufen. So kann zum Beispiel das medizinische Personal vom DBS ihr Wissen kurz vor einer Untersuchung schnell wiederauffrischen. Auch die Suche nach bestimmten Stichworten in den Inhalten ist möglich. Ärzt*innen können so kurz vor der Untersuchung, Wissen wiederholen und sich optimal auf die Untersuchung der paralympischen Athlet*innen konzentrieren. Um die Motivation und den Anreiz für eine sorgfältige Bearbeitung der Mikrolerneinheiten zu steigern, bietet der DBS für seine Akademie ebenfalls ein Zertifikat an.

Detaillierte und effiziente Lernanalyse

Mit chunkx hat der DBS die Möglichkeit, die Ergebnisse der Lernenden ganz einfach einzusehen und auszuwerten. Denn anders als in klassischen E-Learning-Systemen, werden in chunkx die durchgeführten Lerneinheiten aller Sportler*innen gezielt analysiert, indem Kennzahlen wie beispielsweise die Erfolgs- und Abbruchsquote oder durchschnittlich durchgeführten Wiederholungen nach Thementags (z. B. #SMU) gefiltert werden. Dabei erhält der DBS-Einblicke in mögliche Schwierigkeiten der Nutzer*innen und kann notwendige weiterführende Lernmaßnahmen besser konzipieren, um mögliche Wissenslücken der Lernenden zu schließen.

Pflichttrainings neu denken - auch in Unternehmen

Das DBS Projekt zeigt deutlich, wie Lernen neu definiert und einmalige zu kontinuierlichen Lernerfahrungen transformiert werden können. Ein Wandel der auch für viele Themen im Unternehmenskontext relevant ist. Denn auch hier werden regelmäßig Pflichttrainings und Weiterbildungsseminare zu Themen wie Compliance, Arbeitssicherheit, Ethik uvm. angeboten, in die viele knappe Ressourcen und hohe Investitionen fließen. Leider oftmals ohne die erhoffte Wirkung! Die Lerninhalte geraten nach dem Beenden der Trainings direkt in Vergessenheit und helfen den Unternehmen nicht ihre Vertriebs- oder Projektziele zu erreichen. Es bedarf Adaptivität, Kontinuität und eine KI-unterstützte Inhaltserstellung, um die Mitarbeiterentwicklung zukunftsfähig zu machen. Das Thema Lernen muss neu gedacht werden: So sollten Lernziele zum Beispiel quartalsweise statt jährlich gesetzt und individuelle Lernpfade von strukturierten Einführungs- zu adaptiven Weiterführungsinhalten für Mitarbeiter*innen gestaltet werden. Zudem bedarf es neue Kommunikationsansätze, die es erlauben, bestehende Lerninhalte durch regelmäßige Postings zu aktuellen Entwicklungen zu ergänzen. All das und vieles mehr bieten wir Unternehmen auf ihrem Weg hin zu kontinuierlichen und adaptiven Lernangeboten an. So profitieren nicht nur die Unternehmen selbst, indem sie Ressourcen für die Erstellung einsparen und die nachhaltige Verankerung von Themen sicherstellen, sondern auch die Mitarbeiter, die flexibel und kontinuierlich lernen können.

Du möchtest mehr über chunkx erfahren?

Schreib uns gern und vereinbare einen Termin, sodass wir mit dir zusammen alle Möglichkeiten und Fragen besprechen können.